Online Marketing

Einen guten und attraktiven Internetauftritt zu haben ist der erste wichtige Schritt. Aber Google muss auch wissen, dass es Sie gibt und wichtiger noch, dass Sie dort gefunden werden. Dabei hilft Ihnen gutes und Zielgruppen gerichtetes Online Marketing.

Online Marketing umfasst sowohl kostenpflichtige, als auch kostenfreie Marketingkanäle. Die wichtigsten Pfeiler im Online Marketing sind zum Einen SEO (Search Engine Optimization) und zum Anderen  SEA (Search Engine Advertisement, manchmal als SEM bezeichnet, was im Grunde nicht ganz korrekt ist, das das „M“ für Marketing steht und somit SEO und SEA beinhaltet.)

Der Online Marketing Kanal SEO bezeichnet die Sichtbarkeit Ihrer Webseite in der organischen Suche bei den Suchmaschinen. D.h. die Treffer bei bestimmten Suchbegriffen für Ihre Webseite bei Google, die Sie nicht bezahlt haben, sondern die Google anhand verschiedener Algorithmen dort platziert. (Darstellung in Google, siehe Grafik unten.)

Der kostenpflichtige Online Marketing Kanal SEA ist der Werbekanal, mit dem Sie auf Google bzw. mit Hilfe des Google Tools „Adwords“ Werbung buchen können. D.h., Sie zahlen Geld dafür, in den Google Treffern ganz oben zu stehen. Dabei wird definiert, bei welchem Suchbegriff Ihre (in der Grafik unten leicht gelb hinterlegte) Anzeige  bei Google geschaltet werden soll. (Im Beispiel unten ist es das Keyword „Auto“.)

Der Preis für das Erscheinen dieser Anzeige und auch wie weit oben die Anzeige erscheint, hängt davon ab, wie viel Sie zu bezahlen bereit sind für jeden Click zu Ihrer Webseite aber auch wie gut die Anzeige zu dem passt, was der Nutzer sucht.

SEA ist ein guter Online Marketing Einstieg, um sofort zukünftige Kunden über Google zu erreichen. Langfristig gesehen sollten Sie jedoch versuchen, im SEO Bereich stark gelistet zu sein, da dieser zwar zu Beginn kosten- weil zeitintensiv sein kann, aber langfristig gesehen der preisgünstigere Kanal ist.

SEO vs. SEA

Ein weiterer wichtiger Online Marketing Kanal kann Affiliate Marketing sein. Das bietet sich dann an, wenn man zum Beispiel einen Shop betreibt und möchte, dass andere Seitenbetreiber für diesen Shop Werbung machen. Natürlich muss man diese Werbung entsprechend vergüten. Die Vergütung, die Seitenbetreiber die Ihre Seite bewerben erwarten, liegt i.d.R. bei 10 – 20% vom Umsatz. Diese Methode hat den den großen Vorteil, dass Sie nicht wie beim SEA Kanal pro Click zu Ihrer Seite zahlen, sondern nur dann, wenn auch etwas gekauft wird. Nachteil ist, dass die sogenannten Affliate Partner genau wie Sie versuchen bei Google in der organischen Suche weit oben zu stehen und deshalb in Bezug auf SEO in Konkurrenz zu Ihnen stehen.

Noch ganz junger Online Marketing Kanal ist Social Media Marketing – Sichwort Facebook für Firmen!

Kontaktieren Sie uns für eine erste kostenfreie Beratung !